Stadtmedienzentrum Stuttgart

Das Stadtmedienzentrum Stuttgart (SMZ) am Landesmedienzentrum BW unterstützt Lehrkräfte bei der Integration digitaler Medien in den Unterricht. Es leistet aktiven Jugendmedienschutz, kreative Medienarbeit, Filmbildung und hilft bei technischen Fragen des Medieneinsatzes an Schulen.

 

Print-Veranstaltungsprogramm für das Schuljahr 2017/18 zum Download

 

Direkte Online-Anmeldemöglichkeit zu Veranstaltungen des SMZ Stuttgart

 

SESAM-Mediathek

„Leitperspektive Medienbildung – Anspruch und Wirklichkeit”

Gemeinsame Konzepte umsetzen, Unterstützungsangebote vernetzen und am Bedarf der Schulen ausrichten! Am 16.04.2015 brachten das Stadtmedienzentrum Stuttgart am LMZ BW und der Landesarbeitskreis der Medienzentren (LAK) Lehrkräfte und Medienfachleute ins Gespräch mit Entscheidungsträgern.weiterlesen

70 Jahre „Stunde Null“? – Von der Kapitulation zu neuen Perspektiven

Das Stadtmedienzentrum Stuttgart führte am 21. Mai 2015 einen Fachtag Geschichte in Kooperation mit dem Hauptstaatsarchiv Stuttgart, dem Stadtarchiv Stuttgart, dem Planungsstab des Stadtmuseums Stuttgart, der Landeszentrale für politische Bildung BW und dem Regierungspräsidium Stuttgart durch. weiterlesen

Aktueller Bericht zum Tablet-Projekt am Schickhardt-Gymnasium

Neuster Bericht: Tablet-Projekt am Schickhardt-Gymnasium, Stand 12.07.2015, Phase II: 15.09.2014 bis 12.07.2015. Der aktuelle Bericht knüpft an den Zwischenbericht vom 30.07.2014 (zu Phase I, also März 2014 bis Juli 2014) an.weiterlesen

Thema Mega-City mit Hilfe der elektronischen Tafel

Dieser Film zeigt ein Beispiel für den Einsatz einer elektronischen Tafel (Interaktives Whiteboard) im Schulunterricht. Eine 10. Klasse der Werkrealschule behandelt das Thema Mega-City im Fach Erdkunde: Die Schülerinnen und Schüler sammeln Begriffe, strukturieren die Sammlung und ...weiterlesen

Im Sendestudio: Mutige Fünftklässler das erste Mal „live on air“

Schülerinnen und Schüler des Eschbach-Gymnasiums Stuttgart-Freiberg moderierten am 8. und 9. Dezember erstmalig ihre eigene Sendung beim Freien Radio für Stuttgart. Ob Themenwahl, Sendeplan, Musikredaktion; die jungen Radiosprecher führten selbst Regie und trauten sich ans Mikro ... .weiterlesen

Lernspiel Europoly

Europoly ist ein Lernspiel der Landeszentrale für politische Bildung (LpB), das in der 3. oder 4. Klasse der Grundschule gespielt werden kann. Die Schüler/-innen lernen dabei spielerisch Europa und viel Wissenswertes kennen. Weitere Informationen erhalten Sie bei der LpB, Außenstelle Heidelberg. weiterlesen

Planspiel Europa

Das Planspiel Europa verdeutlicht Entscheidungsprozesse in der EU und ermöglicht Schüler/-innen, ein schwieriges Thema spielerisch zu erfassen. Der Film zeigt den Ablauf des Spiels und vermittelt wesentliche Inhalte der Thematik.weiterlesen

Fachtag Deutsch „Literatur, Film und Medien im Deutschunterricht“

Vortrag Prof. Dr. Matthis Kepser beim Fachtag Deutsch am 30. Januar 2014 zum Thema „Der doppelte Film im Kopf. Das Problem der Literaturverfilmung und didaktische Konsequenzen“.weiterlesen

Fachtag Geschichte 2014 „1914–2014 – Hundert Jahre Erster Weltkrieg“

Prof. Dr. Gerhard Hirschfeld eröffnete den Fachtag Geschichte am 14. Mai 2014 mit dem spannenden Vortrag „Wie es zum Ersten Weltkrieg kam“. Er stellte dabei auch einige Aussagen in Christopher Clarks Bestseller „Die Schlafwandler: Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog“ infrage.weiterlesen

Zeitzeugin Marianne Birthler über Opposition in der DDR

Marianne Birthler – ehemalige Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (BStU/„Gauck-Behörde“) – beantwortete am 22. Oktober 2010 einer Schulklasse des Wilhelms-Gymnasiums Stuttgart anlässlich der Ausstellung „Feind ist, wer anders denkt" im...weiterlesen

Treffer 51 bis 60 von 60